Schlagwortarchiv für: 3. Herren

Am Samstag war diesmal der TV Schafheim in der Halle Nord zu Gast. Auf Grund des anhaltenden Verletzungspechs in unser Mannschaft waren die Aussichten auf ein einfaches Spiel eher gering, aber immerhin hatten wir mit Nico in seinem ersten Spiel wenigstens einen Auswechselspieler. Weiterlesen
Am letzten Wochenende waren wir beim TuS Xanten zu Gast, einer Mannschaft mit der wir seit Jahren ein freundschaftliches Verhältnis pflegen, uns aber auf dem Feld für 60 Minuten nicht den Dreck unter dem Fingernagel gönnen. Und so standen wir am Sonntagnachmittag dann auch mit einem riesigen Aufgebot der Xantener gegenüber, während wir, immer noch ersatzgeschwächt, schon tief in die Kaderkiste greifen mussten, um überhaupt spielfähig zu sein: Falko, eigentlich Trainer der 1. Mannschaft des TuS Xanten, hat es sich nicht nehmen lassen, uns zur Seite zur stehen.
Nach der 39:21 Niederlage im Hinspiel fand das Rückspiel gegen Issum diesmal in der Halle Nord vor heimischem Publikum statt. Nach seiner misslungenen Fakir-Vorstellung in der letzten Grill-Saison war auch Mike S. wieder am Start und so kam es, dass mit einem Ersatztorwart, zwei Auswechselspielern und Marko als Mannschaftsverantwortlichem, schon fast so etwas wie Gedränge auf der Bank herrschte. Weiterlesen
Im ersten Spiel des neuen Jahres, das zugleich auch das letzte der Hinrunde war, ging es als Tabellenletzter zum ungeschlagen Tabellenersten nach Schermbeck. Die Erwartungen an das Spiel waren genauso gering wie unsere Spieloptionen mit lediglich einem Auswechselspieler (Schermbeck: sechs!). Weiterlesen

Im letzten Spiel des Jahres ging es nach Hünxe zum TV Bruckhausen. Der TVB, eine sehr junge, motivierte Mannschaft, trat -wie erwartet- mit einer schnellen Spielweise kombiniert mit einer aggressiven Deckungsarbeit auf. Weiterlesen

Nachdem wir gegen Schwafheim und Moers mit Minimalbesetzung antreten und das letzte Spiel gegen TV Kapellen sogar absagen mussten, hatte sich die Spielersituation zum sechsten Spiel wieder einigermaßen entspannt.
Die erste Hälfte gestaltete sich relativ ausgeglichen, wir mussten aber (konditionsbedingt) den TSV in den letzten zehn Minuten mit drei Toren davonziehen lassen. Auch nach der Pause fanden die Bocholter besser ins Spiel zurück. Sie konnten Ihren Vorsprung weiter ausbauen, nicht zuletzt, weil wir es im Angriff nicht verstanden die Deckung unter Druck zu setzen und die vorhandenen Lücken und Freiräume clever zu nutzen. Im letzten Drittel konnten wir unsere Leistung zwar wieder steigern, letztendlich reichte es aber nicht, den mittlerweiler auf acht Tore angestiegenen Rückstand wieder wett zu machen.
Abgesehen von der kleinen Schwächephase war es aber doch ein gutes Spiel und der TSV Bocholt IV ein angenehmer Gegner, der sich in der Rückrunde seiner Siegchancen nicht allzu sicher sein darf.

Spinger, Akyol, Lievers (7/1), van der Els, Klüttermann (7), Kemper, Landers (3), Zimmermann(2), Biesemann (1), Engels(1), Schmidt (moralische Unterstützung)

Nach dem etwas unglücklichen Start in die Saison, lief es im zweiten Spiel gegen den TuS Xanten schon deutlich besser:

In der ersten Halbzeit wechselte die Führung ständig. Es gelang keiner Mannschaft sich mit mehr als ein, zwei Toren abzusetzen und so ging es mit 12:12 in die Kabinen.

Weiterlesen

TV Issum 3 – HSG Wesel 3 39:21 (21:10)

Natürlich könnte man darüber philosophieren, ob wir nicht konsequenter hätten decken müssen, ob wir im Angriff nicht zu ideenlos gewesen sind oder, oder, oder…

Weiterlesen

Am Wochenende kam es zum Spitzenspiel gegen den direkten Tabellenverfolger aus Bocholt. Bereits das Hinspiel war ausgesprochen spannend und wurde mit nur einem Tor Unterschied zu unseren Gunsten entschieden.

Auch zu Beginn dieses Spieles konnte sich keine Mannschaft wirklich absetzen, kurz vor dem Halbzeitpfiff leisteten wir uns aber ein knapp fünf- bis zehnminütige Schwächephase, die der TSV nutzen konnte, um sich mit fünf Toren abzusetzen. Nach dem Wiederanpfiff steigerte sich unsere Leistung zwar wieder, der Rückstand blieb allerdings konstant. Insgesamt war das Spiel sehr fahrig, von zahlreichen verpatzten Torchancen – auf beiden Seiten geprägt und endete mit 19:25 (8:13).

Girbes, Seidel, M.Zimmermann, A.Zimmermann, Willrodt, van der Els, Lievers, Müller, Biesemann, Hemmers, Weissenbacher, Landers, Engels

Sechs Absagen aus den unterschiedlichsten Gründen galt es beim Spiel in Schwafheim zu verkraften und so stand am Samstag dann plötzlich die wohl jüngste dritte Mannschaft seit langem auf dem Feld. Außer dem rechten Flügel, der wie immer mit unseren beiden Linkshänder Mike und Marko besetzt war, waren wir genötigt in einer völlig neue Mannschaftsaufstellungen zu spielen – und es hat hervorragend funktioniert: Eike zog als zentraler Rückraumspieler konsequent Wechsel an, Niklas und Sebastian setzten auf der rechten Seite den Gegner unter Druck und am Kreis agierten Yanneck und Fabio. Weiterlesen