Mit einer 28 : 30 (13:13) Niederlage endete das Heimspiel der 2. Männer gegen die Zweitvertretung des TV Borken.

Die Niederlage war am Ende genauso unglücklich wie unnötig, die HSG hat in den entscheidenden Situationen zu viele Fehler gemacht um am Ende die Punkte in der Rundsporthalle zu behalten.

Dabei standen Coach Michael Hillig so viele Spieler wie noch nie in der Spielzeit zur Verfügung, mit Michael Mielke musste am Ende sogar noch ein Rückkehrer aussetzen.

Die Mannschaft legte auch einen guten Start hin, 2 : 0 nach zwei Tempogegenstößen waren der gute Auftakt ins Match. Nachdem Borken kurz das Zepter übernahm und mit 9 : 7 in Führung gehen konnte, glich das Team schnell wieder aus und kam mit einem 13 : 13 in die Kabine.

Auch nach dem Pausentee startete die Mannschaft gut und konnte mit 17 : 14 in Führung gehen. Borken konnte jedoch wieder ausgleichen und die Führung wechselte ständig, dabei hatte die HSG nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Daniel Borgmann deutlich mehr Probleme einfache Treffer zu erzielen als der Gast.

Als mit Daniel Weber in der 47. Minute der beste Torschütze dann die dritte Zeitstrafe kassierte wurde es im Angriff immer schwieriger. Matthias Kalus wurde nach langer Verletzungspause noch nachgetragen und belebte das Spiel deutlich.

Leider stand die Defensive aber nicht gut genug und die Torhüter Johann Krieger und Andreas Geilenkirchen standen auf verlorenem Posten. Am Ende konnte sich Borken auf zwei Treffer absetzen und routiniert die Punkte nach Hause fahren.

Nachdem die Wallfahrt nach Kevelaer aufgrund des Rückzugs der Mannschaft ausfällt steht als nächstes am 08.12.13 das kleine Derby gegen den SV Schermbeck auf  dem Programm.

Mannschaft gegen Borken:

Krieger, Geilenkirchen – Kamps, Jansen (4/1), Vengels, D. (1), Borgmann, B. (1), Borgmann, D. (2), Gondolf (1), Vengels, Ch., Heffels (3), Erdmann (5), Weber (8), Baltes (1), Kalus (2)