Mit fast kompletter Besetzung traten wir das Auswärtsspiel beim TV Voerde an. Zwei Punkte zu holen war Pflicht, wir hätten nur gerne auch deutlich gewonnen. Das wäre auch möglich gewesen die bessere Mannschaft haben wir in jedem Fall. Aber betrachten wir einfach das Spiel.

Weiterlesen

Nach zweimaligem Aufgalopp mit ungefährdeten Siegen wussten alle, dass es heute etwas schwerer werden würde gegen eine starke Truppe aus Bocholt. Also war die Ansage des Erfolgscoaches klar: konzentriert sein, klare Chance suchen und die Dinger reinmachen.

Weiterlesen

Am Samstagabend trat die „Zweite“ beim SV Neukirchen an. Nach dem tollen Spiel gegen Issum vergangene Woche sollte nun nachgelegt werden. So begann die Mannschaft das Spiel mit einer sehr engagierten Abwehrarbeit. Etliche Würfe wurden geblockt, was zwischendurch mal aufs Tor kam landete meist in Iljas Händen.

Weiterlesen

Fast schon zur Tatortzeit reiste die 2. Herren der HSG Wesel zum TV Voerde, mit dem Plan in der Tasche die ersten 2 Punkte auswärts mitzunehmen. Man kam gut ins Spiel und konnte sich leicht absetzten, da wir uns vorm Spiel vorgenommen hatten eine schnelle Mitte zu spielen und aufs Tempo zugehen. Weiterlesen

Am dritten Spieltag der Kreisliga hatte es die zweite Mannschaft der HSG Wesel mit der Zweitvertretung der TSV Bocholt zu tun. In einer munteren Partie wechselten die Führungen in der ersten Halbzeit immer wieder. Für unsere Altstars Björn Fehlemann und Daniel Borgmann gab es 50 Minuten Einzelbewachung, sodass eigentlich genug Platz im Angriffsspiel bei 4 gegen 4 zur Verfügung stand. Leider wurde zunächst genau dieser Freiraum nicht gut genutzt, sodass man mit 13:15 in die Halbzeit gehen musste. Weiterlesen

Es gibt wohl dankbarere Anwurfzeiten als Samstag abends um 19:30 Uhr in Moers, aber trotzdem fuhren die Männer der Zweiten aufgrund des guten Saisonstarts über den Rhein. Zu Beginn der Partie kamen die HSGler gegen einen erfahrenden Gegner nur schwer in die Partie. Das Deckungsverhalten passte noch nicht ganz und auch vorne wurden zahlreiche Chancen ausgelassen oder durch technische Fehler der Ballbesitz abgegeben. Nach einer Auszeit und zwei Umstellungen lief es dann besser und der Rückstand (10:5) wurde bis zum Ende der ersten Halbzeit fast egalisiert. (Halbzeit 15:14) Weiterlesen

Zum Beginn der Saison empfing die zweite Herren der HSG Wesel die Zweitvertretung des TV Issum 2.

Vor dem Spiel machte man sich noch Gedanken, wie man das Spiel mit 7 Feldspielern bestreiten konnte. Das ermunterte Timo Grütter trotz angeschlagener Wade  und Fyn Walla extra aus Hamburg anreiste kurzfristig einzuspringen. Somit hatten wir dann vorm Anpfiff immerhin 9 Feldspieler und zwei Torhüter. Jedoch wurde uns wieder ein Strich durch die Rechnung gemacht und unser Linkshänder Mike Lievers durfte auf Grund eines Modeaccessoires nicht am Spiel teilnehmen. Also starteten wir mit zwei Kreisläufern auf der Platte Niklas Angenendt am Kreis und Yanneck van der Els auf der Rechtsaußenposition. Weiterlesen

Zum Jahresabschluss empfingen wir am Sonntag zur besten Kaffeezeit den VfB Lohberg, der gerne ein Wörtchen im Aufstiegskampf mitreden möchte. Fehlten in unserem Kader heute gleich 8 potenzielle Kandidaten aus verschiedensten Gründen, war unsere Erwartungshaltung folglich überschaubar. Weiterlesen

Am Samstagnachmittag ging es für die HSG-Reserve nach Bocholt.

Mag man von der Tabellenkonstellation her einen Sieg beim Vorletzten eingeplant haben, so waren unsere personellen Voraussetzungen dafür eigentlich nicht vorhanden. Mit gerade noch 1,5 Rückraumspielern traten wir die Reise an, Kleinstein nach Bänderriss außer Gefecht und niemand von der “alten Garde” dabei, sah schon mal besser aus. Erfreulicherweise hatte Fyn Walla, nach 7 Monaten ohne Ballkontakt, Lust, sich mal wieder am runden Leder zu probieren. So konnten wir hoffen, zumindest defensiv eine stabile Leistung auf die Platte zu bringen. Schnell zeigte sich, dass diese Einschätzung richtig war, hinten standen wir gut, vorne hatten wir Probleme, 9. Minute 3:3, 19.Minute 7:7. Weiterlesen

Samstagabend ins Moers-Schwafheim, wir betreten die Halle durch den Spielereingang und werden von angesetzten Schiedsrichter aus Moers derart “freundlich” begrüßt, dass wir schon überlegen, ob wir uns überhaupt umziehen sollen. Weiterlesen