E1-Jugend begeistert auf dem Rasenturnier in Borken

,

Wie jedes Jahr waren wir an Christi-Himmelfahrt zu Gast beim Rasenturnier des TV Borken. Letztes Jahr lief es ja nicht so gut, nach drei Spielen war für uns das Turnier zu Ende.

Um es kurz zu machen, dieses Jahr lief es nicht nur besser, es war fantastisch. Anfangs waren wir Trainer noch etwas besorgt, als wir auf den Spielplan schauten, kannten wir die anderen Mannschaften in unserer Gruppe doch nicht, wussten also nicht, was uns erwartet.  Doch dann ging es los, und zwar richtig. Die ersten beiden Spiele gewannen wir deutlich mit 15:1 gegen Haltern-Sythen und 12:1 gegen den TV Brechten, das dritte Spiel ging dann gegen TUSEM Essen. Hier rechneten wir uns nicht viel aus, gewannen dann aber doch mit 9:3. Spätestens da war die Stimmung richtig gut, wir bekamen das Gefühl, hier tatsächlich was reißen zu können. Noch ein klarer Sieg (10.3) gegen den TV Vreden, dann waren wir Gruppenerster. Im Viertelfinale gewannen wir klar mit 16:0 gegen Borken, das Halbfinale 15:5 gegen Gladbeck. Finale, wer hätte das erwartet?  Hier trafen wir wieder auf Essen, nur verpennten wir leider die erste Halbzeit, so dass wir am Ende mit drei Toren verloren haben. Die zweite Halbzeit war aber wieder vom feinsten, wir legten einen Lauf von 5:1 hin. So stand am Ende ein zweiter Platz, auf den alle beteiligten mit Recht stolz sein können.

Spielerisch war es einfach großartig. Als hätte man einen Schalter von gut auf Turbo gesetzt, zeigten die Kinder großartige zusammenspiele, beherzte Abwehrarbeit und großartige Abschlüsse. Jeder hatte seine Position und hielt diese nicht nur nach unseren taktischen Vorgaben, sondern zeigte Kreativität und Spielverstand. Benno und Darian setzten sich im Rückraum gegenseitig in Szene, bedienten aber auch die Außenspieler Elia und Henning, so dass wir schonmal auf vier Positionen Torgefährlich waren. Lukas am Kreis setzte seine Kraft geschickt ein und war regelmäßig anspielbar. Theo und Cruz besetzten wechselnde Positionen, wo man sie hinstellte machten sie ihre Sache gut und waren gefährlich. Kunos Aufgabe war eigentlich das Absichern nach hinten und das Verteilen der Bälle, also der klassische Mittelmann. Diese Aufgaben hat er erfüllt, darüber hinaus aber noch etliche Bälle, die er in der Abwehr erobert hat, selbst nach vorne getragen und im gegnerischen Tor versenkt. Und mit Jan im Tor hatten wir einen starken Rückhalt, der reihenweise großartige Paraden zeigte.

Und dann waren da noch unsere Zuschauer, die für eine großartige Stimmung sorgten. Während des Spiels wurden die Kinder angefeuert und gute Aktionen bejubelt. In den Pausen wurde gelobt, motiviert und die Stimmung hochgehalten. Ein sicherlich nicht zu unterschätzender Faktor, sowohl was die Ergebnisse wie auch die Stimmung angeht. Dafür vielen Dank!

Ein toller Tag, der uns Trainern ein ziemlich dämliches Grinsen ins Gesicht zauberte, dass noch bis in den Abend nicht weggehen wollte.