Mit Voerde empfingen wir heute den letzten Gegner der ersten Runde (bei der weibl. E spielen wir gegen jeden Gegner 3-mal). Sowohl von einem Turnier wie auch aus einem Vorbereitungsspiel kannten wir die Mädels und waren gewarnt.

Doch trotz Vorwarnung waren wir zu Beginn sehr unkonzentriert, wir spielten langsam, ohne Zug zum Tor und uns unterliefen immer wieder einfache technische Fehler. So lagen wir nach 5 Minuten mit 2:4 zurück. Durch gekonnte Einzelaktionen und Passstafetten, die besser gespielt waren gewannen wir Sicherheit und konnten zuerst ausgleichen und dann in Führung gehen (12. min 6:4). Nun lief der Ball besser, hinten packten wir besser zu und eroberten Bälle und diese brachten wir mit Tempo nach vorne. Bis zur Pause konnten wir uns auf 11:5 absetzen.

Die zweite Halbzeit lief wechselhaft.

Es gab Phasen, in denen wir nicht so konzentriert und engagiert zu Werke gingen und den Voerderinnen zu viel Raum gegeben haben und im Aufbauspiel einfache Fehler gemacht haben. Aber dann haben wir wieder gut zusammengespielt, den Ball schnell laufen lassen und Torchancen konzentriert genutzt.

Jetzt steht eine Woche Pause an, bevor wir dann die zweite Runde am 23.11. in Issum starten.

Es spielten: Celine – Mia H., Mia D., Mia G., Lina, Fabienne, Lea, Sinja, Lisa, Jette, Hannah