Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, werden geschlossen

Das ist der entscheidende Satz des Beschlusses nach der Videokonferenz von Bundeskanzlerin und Regierungschefinnen und -chefs der Länder am heutigen 28. Oktober 2020.

Somit stellen wir den Trainingsbetrieb bis mindestens 30. November 2020 ein um der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie und den Erlassen des Innenministeriums des Landes NRW, verbunden mit der Bitte zur Vermeidung sozialer Kontakte, erneut zu folgen.

Der Spiel- und Trainingsbetrieb der HSG Wesel lief nach dem ersten Lockdown dank unserem Hygienekonzept und der Umsetzung aller Trainer und Mannschaften reibungslos. Wir werden versuchen den Kontakt in den Mannschaften über Video-Konferenzen, etc. aufrechtzuhalten und euch über unsere Online-Kanäle zu informieren. In dieser schwierigen Zeit gilt es der HSG und dem Handball treu zu bleiben.

Wir alle hoffen das die jetzt beschlossenen Maßnahmen den gewünschten Effekt haben und wir uns dann alle wieder in der Halle persönlich sehen.

Bleibt alle gesund!