Als klare Favoriten fuhren wir am Sonntagnachmittag nach Dingden. Daher war das Ziel auch nicht, möglichst viele Tore zu werfen oder den Gegner auf Deubel komm raus nieder zu machen. Stattdessen lautete die Vorgabe, 40 Minuten wirklich konzentriert zu sein und sich nicht einschläfern zu lassen. Vor allem in der Abwehr sahen sich die Jungs vor eine harte Geduldsprobe gestellt. Die Dingdener waren enorm ersatzgeschwächt, Spieler aus der E-Jugend mussten aushelfen, und so taten sie sich vor unserer Deckung sehr schwer.

Weiterlesen

Die Jungs spielen eine nahezu perfekte Saison, entwickeln sich sagenhaft. Vor fünf Monaten gab es neue Spieler, heute nicht mehr: Eine Einheit hat sich gefunden!

Zur Erinnerung: Der Stand August 2021 war, dass ein starker Weseler Kern, mit drei Jungs aus Voerde, einer aus Xanten ergänzt wurde. Dazu mischten wir noch ein paar Jungs aus der D2. Kann nicht klappen? Doch! Trainer Marco Erdmann und seinem Team ist es gelungen, aus diesem vermeintlichen Mischmasch eine Truppe zu schmieden, die sich als Einheit versteht, als Einheit trainiert und als Einheit auftritt. In den Trainingseinheiten war es schon lange zu sehen, in den Spielen gegen bisher oft deutlich schwächere Gegner zu erahnen. Jetzt ging es vergangenen Samstag gegen den einzigen ernsthaften Rivalen aus Dinslaken, und da haben die Jungs es bewiesen: Sie sind ein Team!

Zum Spiel: Es ging gegen den MTV, eine starke Truppe mit hohem Anspruch und entsprechender Qualität. So begann es direkt auf Augenhöhe, keine Mannschaft konnte sich absetzen. Zur Pause lagen wir mit 11:14 hinten, weil wir eine Phase von 7-8 Minuten hatten, in denen wir im Angriff zu statisch waren und nicht aus der Bewegung kamen. Die Abwehrleistubg hingegen war stark, außer in den besagten 7-8 Minuten. Es wurde geholfen, geschoben und es gab Situationen, in denen der Angreifer drei Abwehrspieler um sich herum sah.  Lediglich der immer wieder einlaufende Außen von Dinslaken brachte uns regelmäßig in Schwierigkeiten. In der Offensive erkannten die Jungs erkannt, dass der Schlüssel zum Tor diesmal unsere Kreisläufer war. Die immer besser werdende Bewegung im Rückraum führte dazu, dass Pässe an den Kreis ihr Ziel fanden, und da wurden die Chancen konsequent verwertet. Es gab richtig tolle Anspiele an den Kreis, das sieht man selbst in der Bundesliga nicht immer. Am Ende wurden zwölf Tore durch die Kreisläufer erzielt!

Das wir zur Pause mit drei Toren zurück lagen lässt sich erklären, und zwar mit den 7-8 Minuten Statik im Angriff. In der zweiten Halbzeit (die wir mit sieben Toren gewannen) haben die Jungs den Kopf nicht hängen lassen. Sie haben an den Sieg geglaubt. So wurde der Rückstand Tor für Tor aufgeholt und anschließend die Führung langsam, aber konsequent ausgebaut. Die Mannschaft hat tolle, teilweise erst eine Woche zuvor einstudierte Spielzüge präsentiert, die fast immer zum Torerfolg führten. So stand am Ende der Partie ein 24:20 auf der Anzeigetafel, und das wirklich verdient.

Mit dem Rückstand zur Pause stand das Momentum eigentlich gegen uns, aber die Mannschaft hat immer gekämpft und nie bezweifelt, dass wir gewinnen. Diese mentale Stärke in einer D-Jugend ist phänomenal! Ein großes Kompliment an Trainer Marco Erdmann, der ja nicht nur die Jungs so erfolgreich trainiert, sondern auch ein Team an Betreuern, bestehend aus Athletiktrainer Alex, Torwarttrainer Johann und nicht zuletzt Axel als Mutter der Kompanie und großem Organisator im Hintergrund einzusetzen weiß.

Es spielten und „hauten wech“:

Jan, Dorian:

Noah (2), Henning (2), Benno (3) Daan (1), Jonas (6), Santino (1), Darian (3), Theo, Henri (1) Phil, Lukas (6)

Am Samstag ging es zum Auswärtsspiel nach Mehrhoog, und es war allen Spielern klar, dass wir da gewinnen. Dieses Denken ist auch in Ordnung, aber leider hat man sich in der ersten Halbzeit zu sehr darauf verlassen.

Weiterlesen

In der Woche vor dem Spiel hat sich die Mannschaft intensiv vorbereitet, schließlich gab die Tabelle Anlass zu vermuten, dass wir es mit keinem leichten Gegner zu tun kriegen würden.

Weiterlesen

TV Borken – HSG Wesel 15:13 (6:6)

Am Sonntag musste die E1-Jugend der HSG Wesel zum vorletzten Spiel der Vorrunde nach Borken anreisen. Es entwickelte sich ein enges Spiel über 40 Minuten in den Kleinigkeiten den Ausschlag gaben. Von Anfang an waren unsere Jungs hellwach und die ließen durch eine gute Abwehr dem Gegner nicht viele Torchancen zu. Die gute Beinarbeit, die bereits in den vergangen Spielen vorhanden war, zahlte sich jetzt aus, da die Gegenspieler jetzt nicht nur begleitet wurden, sondern auch das eine oder andere Mal der Ball rausgespielt wurde oder die Borkener zugestellt wurden.

Weiterlesen

bevor wir über unser Spiel berichten, möchten wir zuallererst ein großes Danke aussprechen.

Nachdem die Saison schon gestartet ist und wir einige Spiele hinter uns gebracht haben, sind endlich auch unsere neuen Trikots eingetroffen, in denen wir uns doch gleich viel wohler fühlen :). Ein großer Dank geht hierbei an unseren Sponsor, das Sanitätshaus Bergmann ScheffMed aus Wesel. Als Vertreter war Geschäftsführer Falko Gaede, selbst jahrelang als Spieler und Trainer bei der HSG Wesel aktiv, sogar persönlich zu unserem Spiel anwesend. Vielen Dank, dass ihr uns neue Trikots gesponsert habt.

Weiterlesen

TSV Bocholt – HSG Wesel 30:16 (13:11)

Das lange warten hatte für unsere Mannschaft endlich ein Ende und es ging zum ersten Saisonspiel nach der Corona-Pause nach Bocholt. Der kleine Kader der B-Jugend wurde ergänzt aus der C-Jugend durch Philip und Henry.

Weiterlesen

Zum ersten Saisonspiel hatten wir die Mannschaft der HSG HMI zu Gast. Von deren Trainer wußten wir bereits, dass es eine sehr unerfahrene Mannschaft ist. Statt jetzt wild zum Angriff zu blasen und möglichst hoch gewinnen, gab der Trainer die Devise aus, in der Abwehr konzentriert und defensiv zu bleiben, um noch mehr Souveränität in die Defensive zu bringen.

Weiterlesen

Mit einem Sieg bei der HSG Alpen/Rheinberg verabschiedet sich die D1 in die Ferienpause.(natürlich nur Spielpause!Es wird fleißig trainiert.)Am Sonntagmorgen machten wir uns zeitig auf den Weg nach Rheinberg zum aktuellen Tabellenzweiten.

Was sich auf den ersten Blick auf die Spieler/innen von der HSG Alpen/Rheinberg schon andeutete bestätigte sich „leider“ dann im Spiel.Auch diese Mannschaft war uns körperlich (und das liegt nicht nur an den ak-Spielern)deutlich unterlegen.

Von Beginn an war es für uns schwer in der Deckung „richtig“ zu agieren,da bei den meisten Gegenspielern ein geringer Kontakt schon reichte um sie aus dem Gleichgewicht zu bringen.Aber die Jungs machten das gut und konnten zahlreiche Bälle abfangen und Tempogegenstöße laufen.Diese wurden leider zu häufig nicht konzentriert abgeschlossen.

Trotzdem stand es zur Pause 13-1 für unser Team.

Nach dem Wechsel haben wir weiter viel durchgewechselt und auch Positionen getauscht,die teilweise so noch nicht oft gespielt worden sind.Am Spielgeschehen änderte sich nichts und am Ende stand ein 26-2 Erfolg.

Trotz der bisher hohen Erfolge bleibt für die Ferien noch einiges zu tun.Weiter geht es am 31.10.20 mit dem Spiel in Geldern,dem aktuellel Tabellenführer.

Es spielten: Jan K.(Tor), Basti (1), Jonas, Julian, Noah (2), Philip (8/1), Henry, Dustin (2), Enrico (2), Lenny, Jakob (11).

Durch den bisher mehr als gelungenen Verlauf der Saison fuhren wir hochmotiviert und zuversichtlich nch Neukirchen. Dort zeigte die Mannschaft von Beginn an eine gute Abwehrarbeit, auch gegen wesentlich größere Gegenspieler wurde konsequent verteidigt, so dass die Gastgeber kaum ungestört aufs Tor werfen konnten. So stande am Ende nur sieben Gegentore auf der Anzeigetafel, was ich mehr als beeindruckend finde.

Weiterlesen