HSG H/M/I – HSG Wesel 28:17 (12:5)

Nach einer gefühlten Ewigkeit stand am Sonntagmittag um 12:15 Uhr das nächste Spiel für die männliche C-Jugend der HSG Wesel auf dem Spielplan. Es ging gegen den Tabellenführer HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg. Nach der guten Leistung in letzten Spiel war die Hoffnung, zumindest beim Trainer, das das Spiel nicht zu deutlich für den Gastgeber ausgehen sollte.

Die Qual der Wahl bei der Findung war leider nicht sehr schwer. Die Reise nach Rees wurde mit 7 Spielern und unseren 2 ständigen Aushilfen Leon und Theo aus der D-Jugend. Zu Beginn galt es Lösungen gegen die 3-3 Abwehrformation zu finden. Die letzten Wochen im Training lag der Schwerpunkt zwar darauf Bewegung durch Auslösehandlungen in unser Spiel zu bringen, speziell für diese Abwehr haben wir uns allerdings nicht vorbereitet. Die ersten 6 Minuten verliefen ausgeglichen und es Stand 4:2. Allerdings holte ich mir bereits in der 7. Spielminute eine Verwarnung auf der Bank ab, könnte ein deutliches Zeischen für meine Unzufriedenheit mit einigen Entscheidungen des Unparteiischen gewesen sein. Vielleicht aber auch die Beobachtung das das Spiel in die falsche Richtung sich entwickelte. Der Gegner kam zu sehr einfachen Toren; Eins – gegen – Eins ohne Kontakt und somit keine Chane für Jonathan im Tor.

Die erarbeitenden Spielzüge funktionierten wirklich gut im Angriff, wir belohnten uns aber nicht mit Torerfolgen, da wir am gut aufgelegten Torhüter der HSG HMI scheiterten. Diese zogen Tor um Tor davon und mit 12:5 ging es in die Halbzeit.

Aufgeben wollten wir die Partie nicht, aber die Fehler häuften sich in der zweiten Halbzeit und bei 26:13 in der 45. Minute war die Moral am Boden und keine Gegenwehr mehr zu sehen. Aber das Motto lautete „Niemals aufgeben“. Wir hielten in den letzten Minuten das Tempo weiter hoch und konnten Niederlage bis zur Schlusssirene auf 28:17 verkürzen. Hier möchte ich diese Woche Maximilian hervorheben der es auf 10 Tore brachte und heute dann auch Tore aus dem Rückraum geworfen hat.

Die männliche C-Jugend darf heute schon allen Fans und Eltern eine besinnliche Weihnachtszeit wünschen, wir sind erste wieder im neuen Jahr am 27. Januar gegen TV Voerde 2 auswärts am Ball.

Tor: Jonathan; Maximilian 10/1, Chris, Tom 3, Theo, Elias, Leon 3, Hendrik 1, Till