Beiträge

Presse, RP 06.06.2019

Der Verbandsligist macht beim Saison-Finale mit einem 26:22 den Klassenerhalt perfekt und vermeidet eine eventuelle Relegation. Die Mannschaft legt einen beeindrucken Schlussspurt mit Siegen in den letzten vier Spielen hin.

Weiterlesen

Presse, RP 28.04.2019

Verbandsligist hat Klassenerhalt trotz des 39:25 gegen das Schlusslicht TV Korschenbroich II noch nicht sicher. Und beim Saison-Finale muss das Team ausgerechnet beim Meister TV Jahn Hiesfeld antreten.

Die Entscheidung ist auf den letzten Spieltag vertagt: Auch wenn Handball-Verbandsligist HSG Wesel seine Heimpartie gegen den TV Korschenbroich II am Sonntag erwartungsgemäß mit 39:25 (19:13) gewann, muss das Team von Trainer Jan Mittelsdorf weiter um den direkten Klassenverbleib zittern, da der TV Vorst gegen die HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen knapp mit 24:23 die Oberhand behielt. Die Entscheidung darüber, wer am Ende den zwölften Platz belegt und in die fast sichere Relegation muss, fällt somit erst in einer Woche. „Jetzt haben wir exakt das Szenario, das wir unbedingt vermeiden wollten”, so Mittelsdorf. „Wir werden uns noch einmal richtig strecken müssen, wenn wir beim Meister in Hiesfeld antreten müssen.”

Weiterlesen

Am Donnerstagabend empfingen wir die erste Mannschaft von Schwafheim zu einem spannenden Aufstiegsduell. Die Nervosität war von Anfang an spürbar. Die Tribüne war voll mit Zuschauern, die ordentlich für Stimmung sorgten.

Weiterlesen

Die Sporthallen Nord sind von Montag bis Donnerstag, 15. bis 18. April Veranstaltungsort des Jugend-Camps der Handballspielgemeinschaft Wesel. Die HSG Wesel erwartet 80 Teilnehmer der Jahrgänge 2003 – 2013.

Zum ersten Mal findet das Jugend-Camp in den Osterferien statt. Die Saison 2018/19 ist (fast) beendet für die Jugendmannschaften und somit bietet sich der Termin als Übergang in die neue Saison und neuen Mannschaften an. Das Anliegen der Verantwortlichen der Nachwuchsförderung in allen Alters – und Leistungsklassen zu fördern lasst sich in Form einen Jugend-Camp gut umsetzen.

Weiterlesen

Bevor wir uns aber Trennen stand am Sonntag noch der Saisonabschluss auf dem Plan.

Weiterlesen

Am Samstag stand das letzte Saisonspiel und am Sonntag der Saisonabschluss auf dem Programm. Zum letzten Saisonspiel empfingen wir am Samstagnachmittag die Gäste aus Lintfort in der Halle Nord. Das Ziel, das letzte Saisonspiel zu gewinnen war schnell klar und die Kinder wollten nochmal alles zeigen.

Von Beginn an, zeigten wir eine gute Deckungsarbeit. Wir standen quasi dem Gegenspieler auf den Füßen und machten den Lintfortern den Spielaufbau extrem schwer. So konnten wir immer wieder Bälle erobern und durch schnelles umschalten zu klaren Torgelegenheiten kommen. Auch hier zeigten wir uns konzentriert und führten nach 3 min schon 4:0. Unsere Abwehr agierte weiterhin sehr konzentriert, doch beim Aufbauspiel überlegten wir manchmal einen Tick zu lange, so dass die Lintforter Deckung den Ballbesitzenden zumachen konnte und wir nicht mehr so gut aufbauen konnten wie in den ersten Minuten.

Doch wir fingen uns schnell wieder und konnten uns bis zur Halbzeit auf 10:4 absetzen. Jetzt hieß es nicht nachlassen und die zweite Halbzeit genauso konzentriert weiterspielen.
Dies sollte gelingen, auch durch Wechsel ließ sich diesmal niemand aus der Ruhe bringen und Finn im Tor erwischte einen super Tag. Durch eine tolle Abwehrarbeit, gutes Umschalten und gelungene Passkombinationen konnten wir uns Tor um Tor absetzen und am Ende einen verdienten 21:11 Sieg feiern.

Finn – Jette, Fabienne (1), Jonas, Noah G., Lea, Lenny (5), Jos, Julian (1), Lukas (1), Noah (9/1), Mia (4)

Nach den Osterferien teilt die Mannschaft sich leider in D – Jugend, weibl. E und männl. E. Wir danken für eine gelungene Saison, in der sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel weiterentwickelt hat und tolle Spiele gezeigt hat. Wir danken auch den Eltern für ihren Einsatz im Kampfgericht und der Cafeteria und der Anfeuerung bei den Spielen.

RP, 5.4.2019

Der abstiegsbedrohte Verbandsligist empfängt am heutigen Freitag die HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen.

Obwohl der Handball-Verbandsligist HSG Wesel fünf Punkte aus den vergangenen vier Spielen einfahren konnte, bleibt die Abstiegsgefahr akut. Mit einem Sieg im Heimspiel am heutigen Freitag ab 20.15 Uhr gegen die HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen könnte aber der nächste Schritt in Richtung Klassenverbleib gemacht werden.

Weiterlesen

Am Sonntagnachmittag ging es für die Damen zur zweiten Mannschaft von Hiesfeld. Stark dezimiert aufgrund von Verletzungen (Gute Besserung an dieser Stelle an Inge und Kopf hoch!) und diversen anderen Veranstaltungen kamen wir eigentlich ganz gut ins Spiel und konnten durch einige Tempogegenstöße ein paar einfache Tore werfen. In der Abwehr fanden wir jedoch nicht immer die richtige Lösung und kriegten zu Beginn des Spiels die Halbrechte von Hiesfeld nicht in den Griff. Doch durch Umstellungen und Absprachen gelang uns das zum Ende der ersten Halbzeit immer besser, sodass wir zur Halbzeit mit 15:9 in die Kabine gehen konnten.

Weiterlesen

E-Jugend gewinnt 21:14(12:6) in Kevelaer

Am Samstag stand das letzte Spiel der Saison beim KSV Kevelaer an. Blick auf die Tabelle-→ Sieg ist drin, Blick auf die Saison-→ Sieg hätten die Kinder sich mehr als verdient. Und beim warm machen war schon zu sehen, das kann was werden. Bei der Besprechung in der Kabine waren alle Kinder total bei der Sache, es war zu spüren, dass sie ein gutes Spiel zeigen wollten. Anpfiff, zwölf Sekunden später 1:0 für uns. Spielzüge sieht man in der E-Jugend selten, bei uns regelmäßig. Und heute schoss Apollos Pfeil schon nach zwölf Sekunden ins Ziel. Trainiert, umgesetzt, Tor: geil!

Weiterlesen

RP, 18.03.2019

Wesel Der Verbandsligist enttäuscht bei der 25:32-Niederlage in St. Tönis einmal mehr. Er hat jetzt nur noch einen Punkt Vorsprung vor dem Vorletzten SV Straelen, der nächster Gegner der Weseler ist.

Auf drei Zähler hatte Handball-Verbandsligist HSG Wesel den Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz durch den Erfolg über Treudeutsch Lank ausgebaut. Sieben Tage später ist dieser jedoch wieder auf ein mickriges Pünktchen geschrumpft. Während der Vorletzte SV Straelen sich gegen kriselnde Lanker durchsetzte (24:17), musste sich der Drittletzte HSG beim Tabellenvierten Turnerschaft St. Tönis deutlich mit 25:32 (13:13) geschlagen geben. Am kommenden Sonntag empfängt die HSG nun Straelen zum brisanten Abstiegsduell.
In Tönisvorst spielten die Weseler zwar keine gute erste Halbzeit, waren zur Pause aber trotzdem noch im Spiel. „Dann haben wir es leider sehr schnell hergeschenkt“, sagte HSG-Coach Jan Mittelsdorf. Der Vorwurf an seine Schützlinge: „Es hat einfach die letzte Entschlossenheit gefehlt. In der Abwehr waren wir zu lieb, vorne haben wir zu kopflos agiert. Der nötige Zug zum Tor war auch nicht da.“

Weiterlesen