Beiträge

Am Sonntag starteten 21 E-Jugendliche Richtung Bocholt zum Saisonabschluss.

Von 10 – 12 Uhr hatten wir die Boulderhalle Kraftraum Bocholt für uns und die Kinder legten nach einer kurzen Einweisung und dem Aufwärmen los. Es wurde geklettert, gespielt, getobt und sich gegenseitig immer wieder angefeuert. Die 2 Stunden vergingen wie im Flug. Weiterlesen

SV Schermbeck – HSG Wesel 17:26 (9:12)

Unser Weg zum letzten Saisonspiel der E1-Jugend führte uns nach Schermbeck.

Nach dem wir nach der Hinrunde die Qualifikation für die Kreisliga geschafft hatten, konnten wir vorm letzten Spiel den 2. Tabellenplatz verbuchen. Ziel war es also, mit einer guten Leistung und einem Sieg den 2. Platz und die „Vizemeisterschaft“ zu holen. Weiterlesen

RP, 11.04.2018
Handball: Der Rückraumspieler glaubt noch daran, dass er mit der HSG Wesel den Klassenerhalt in der Oberliga schaffen kann. Er wird zum MTV Rheinwacht Dinslaken wechseln, wenn dem Verein der Aufstieg in die Regionalliga gelingt.

Wesel Fabian Gorris, 27 Jahre alter Rückraumspieler des Handball-Oberligisten HSG Wesel, glaubt trotz der prekären Tabellensituation an den Klassenverbleib seiner Mannschaft. Unabhängig davon aber scheint sein Wechsel zum MTV Rheinwacht Dinslaken bereits beschlossene Sache zu sein. Arnulf Beckmann sprach mit Fabian Gorris.

Weiterlesen

Sonntagnachmittag hatten wir zum letzten Saisonspiel die Mannschaft aus Rhede zu Gast. Die Kinder waren schon vor dem Spiel hoch motiviert und freuten sich auf das Spiel. Und so zeigten sie von Anfang an eine tolle Leistung. Es wurde schnell nach vorne gespielt, der freie Mitspieler gesucht und gefunden und ein Tor ums andere geworfen.

RP, 23.03.2018

Der Vorletzte der Handball-Oberliga darf noch auf den Klassenerhalt hoffen. Er wird sich aber nur retten können, wenn er vor eigenem Publikum jetzt regelmäßig punktet. Die erste Chance dazu gibt es am Sonntag gegen die SG Überruhr. Von Arnulf Beckmann

Die große Aufgabe, das Saisonziel zu erreichen, ist wieder schwieriger geworden. Nach dem vergangenen Wochenende sieht es für die Oberliga-Handballer der HSG Wesel trüb aus in Bezug auf den sicheren Klassenverbleib. Dazu müsste das Team von Sven Esser mindestens Elfter werden. Doch der Rückstand beträgt derzeit sechs Zähler bei noch sechs ausstehenden Begegnungen. Realistisches Ziel bleibt damit lediglich noch der zwölfte Rang, der allerdings nur unter entsprechenden Konstellationen in den oberen Ligen zum Verbleib in der Oberliga reicht. Weiterlesen

HSG Wesel E2 – TV Kapellen E2 14:12 (8:5)

Wir brauchten 5 Minuten bevor wir unser erstes Tor werfen konnten, leider hatte Kapellen zu dem Zeitpunkt schon drei Mal getroffen. Doch nun sollte es besser werden. Wir änderten die Zuordnung in der Deckung und spielten sicherer nach vorne. Beim 4:4 konnten wir zum ersten Mal ausgleichen. Das war der Startschuss, bis zur Halbzeit konnten wir uns auf 8:5 absetzen. Auch der Start in die zweite Halbzeit lief sehr gut. Wir spielten konzentriert nach vorne, ließen den Ball gut laufen und arbeiteten schnell nach hinten. Tor um Tor konnten wir den Vorsprung ausbauen (14:9 37min). In den letzten 2 Minuten waren wir uns wohl zu sicher und so warf Kapellen noch 3 Tore zum 14:12.
Am Ende war es eine tolle Leistung und ein verdienter Sieg.

Finn, Jan, – Mia (1), Fabienne, Lea, Henning, Darian, Benno (6), Luiz (1), Ilja, Jos, Julian, Salah Alden (6) Weiterlesen

HSG Wesel E1 – TV Kapellen E1 20:15 (12:7)

In der offenen Manndeckung ist es wichtig, neben dem Abfangen der Pässe, dem Ballführenden beim Prellen den Ball rauszuspielen. Dies wollte uns in 40 Minuten nicht wirklich gelingen. Nach 4 Minuten führten wir 2:0, aber wir taten uns mit der Spielweise der Kapellener schwer und brachten keine Sicherheit ins Spiel. Bis zum 6:4 in der 8. Minute wollte es einfach nicht rund laufen und wir nahmen eine Auszeit. Danach wurde es etwas besser, wir zeigten im Angriff wieder unser gutes Kombinationsspiel und bewegten uns mehr, so konnten wir 5 Tore in Folge werfen und uns auf 11:5 absetzen. Weiterlesen

RP, 12.03.2018

Der Vorletzte der Handball-Oberliga gewinnt das Heimspiel gegen die DJK Unitas Haan überraschend mit 31:23. Co-Trainer Christian Pannen feiert als Dirigent im Rückraum ein gelungenes Comeback auf dem Spielfeld. Von Christoph Enders

Das hatte sich Trainer Sven Esser wohl selbst in seinen kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Handball-Oberligist HSG Wesel glänzte gestern vor heimischem Publikum und besiegte die favorisierte DJK Unitas Haan verdient mit 31:23 (16:14). Der Vorletzte kann damit neue Hoffnung im Abstiegskampf schöpfen. Er verkürzte den Rückstand auf den drittletzten Platz auf einen Punkt und liegt fünf Zähler hinter Rang elf zurück, der auf jeden Fall die Rettung bedeutet. Weiterlesen

Presse, RP 02.03.2017

Der abstiegsgefährdete Handball-Oberligist steht beim TSV Aufderhöhe unter Zugzwang.

Ein immens wichtiges Auswärtsspiel steht für den Handball-Oberligisten HSG Wesel am Samstagabend auf dem Programm. Der stark abstiegsgefährdete Vorletzte (7:27-Zähler) braucht dringend einen Erfolg beim TSV Aufderhöhe, der mit 12:22-Punkten auf dem elften Tabellenplatz liegt. Gut möglich, dass das am Ende der Saison die Platzierung sein wird, die erreicht werden muss, um den Klassenverbleib zu sichern. „Mit Blick auf diese Tabellenkonstellation hat diese Begegnung für uns bereits Endspiel-Charakter“, sagt HSG-Trainer Sven Esser. „Mit einer weiteren Niederlage wären wir bereits sieben Punkte hinten dran.“ Was bei dann noch ausstehenden acht Saisonspielen, so Esser, „eine echte Hausnummer wäre“. Weiterlesen

In Uedem erwartete uns ein Gegner dessen Abwehrspiel aus Klammern, auch gerne von Hinten bestand. Dementsprechend kam zu Beginn kein Handballspiel zu Stande, da jeder der den Ball fing sofort geklammert wurde, was zu einem Freiwurf führte. Abgefangene Pässe nutze der Tus zu Gegenstößen, so stand es nach 7 min 0:3 aus unserer Sicht. Bis zur Halbzeit taten wir uns sehr schwer uns aus der ständigen Umarmung zu befreien, Halbzeitstand 11:5. Weiterlesen