Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte mit leichten Vorteilen für uns, stand es zum Halbzeitpfiff 6:8 für die HSG. Leider schepperte in den zweiten zwanzig Minuten mehr das Aluminium, als das der Ball im Netz zappelte. Zu allem Überfluss gelang es dem TuS Xanten durch eine Umstellung seiner Deckungsarbeit, den Spielfluss unseres Angriffs empfindlich zu stören. Tim-Oliver, der mit seinen sieben Toren das Spiel bis dahin maßgeblich mitgestaltete, wurde weitestgehend aus dem Spiel genommen, während zeitgleich der ein oder andere unserer Spieler den Zug zum Tor vermissen ließ.

Zum Schluss hieß es dann 18:11 für den Gastgeber aus Xanten, wobei die Höhe des Ergebnisses die Leistung unserer D-Jugend nicht wirklich wiedergibt.

Es spielten Inan (1), Philipp B., Jan-Niclas, Dennis, Tim-Oliver (7), Marvin, Ferris, Paul, Philipp O. (1), Sergej (2), Ilja und Lars