Die Vorzeichen fürs heutige Spiel waren gemischt.

Eva könnte nach ihrer Verletzung im Training grünes Licht geben und auflaufen, dafür musste Phil kurzfristig krankheitsbedingt absagen – Gute Besserung Phil. Somit ging Enrico heute ins Tor und Noah aus der D2 kam spontan, damit wir mit 2 Auswechselspielern antreten konnten.

Die Dinslakener spielten wie erwartet eine sehr offene 1:5 Deckung und standen uns ab der Mittellinie schon auf den Füßen. Der Plan mit schnellen Doppelpässen zu agieren, wollte zu Beginn irgendwie nicht so richtig gelingen, dafür konnten wir mit gelungenen Einzelaktionen immer wieder zu Torchancen kommen, die wir konzentriert nutzten. In der Deckung waren wir leider nicht so konzentriert, die Lücken zwischen Mitte und Halb waren zu groß und die Dinslakener nutzen diese geschickt. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen und die Führung wechselte ständig.

Mit einer 12:10 Führung gingen wir in die Halbzeitpause.

Eins war klar, in der 2. Halbzeit mussten wir konzentriert bleiben und in der Deckung besser verschieben. Wir starteten gut und führten 14:11 als ein Bruch kam und die Gäste 3 Tore in Folge zum 14:14 warfen. Wir nahmen eine Auszeit und sammelten uns, kurze Absprache, dann ging der Kampf nochmal richtig los. Alle zeigten, dass Aufgeben keine Option ist und wir als Sieger vom Platz gehen wollen. In der Deckung wurde besser gerückt und zusammengearbeitet und vorne nutzen wir weiter konsequent unsere Chancen. Spielerisch war es weiter durch die offene Deckung schwierig, aber heute machten wir das mit Kampfgeist und Willensstärke weg.

Am Ende konnten wir ein gutes, kämpferisches Handballspiel mit 23:19 gewinnen.

Danke an Noah fürs Aushelfen und unseren eingesprungenen Torhüter Enrico der 2 7-Meter gehalten hat.

Es spielten:

Enrico – Eva (1), Bastian, Jakob (6), Leon (9/1), Dustin (1), Theo (5), Paolo, Noah (1),