Se­rie, die; Aufeinanderfolge gleicher, ähnlicher Geschehnisse, Erscheinungen

Im Heimspiel gegen die Mannschaft von BW Dingden konnte die D1-Jugend einen sehr deutlichen Sieg mit 29:2 (14:2) erzielen. Das beste bereits vorweg: Zum ersten Mal konnten sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen, was unabhängig vom Ergebnis die positive Entwicklung aller Kinder in den wenigen Spielen der Saison 2017/18 zeigt.

Zum Spiel: Die Dingdener stellten eine Mannschaft mit den Jahrgängen 2006/2007 also erstes Jahr D-Jugend und zweites Jahr E-Jugend und diesmal waren wir auf einigen Positionen körperlich überlegen. Die Hoffnung auf der Seite der Spieler und Trainer einen guten Start in die erste Halbzeit zu schaffen ging zum Glück schnell auf. Bereits in der 10. Minuten führten wir mit 7:1. Schöne Anspiele an Max an den Kreis durch die Jungs im Rückraum und starke Einzelaktion von außen führten zu weiteren Toren. Und die Führung stärkte auch das Selbstvertrauen aller in ihren Aktionen und das Zusammenspiel. Die Herausforderung in der Abwehr weiter konsequent die Räume zu zu stellen und nicht abzuschalten wurde gemeistert. So stand es zur Halbzeit 14:2.

Die ungewohnte hohe Halbzeitführung erlaubte diesmal auch einige Experimente in der Aufstellung, die zum größten Teil auch funktionierten. So konnte zum Beispiel Elias seine Spielzeit auf der Halbrechts-Position nutzen und auch Leon in der Mitte den Ball gut an seine Mitspieler verteilen. Tor um Tor konnten wir unseren Vorsprung ausbauen 19:2 (30. Min), 24:2 (35. Min), 26:2 (38. Min) bis zum Endstand von 29:2. Der aufmerksame Leser hat sofort bemerkt das Jonathan seine Kasten in der zweiten Halbzeit sauber gehalten hat. Erneut ein Lob für die Leistung im Tor.

Zurück zur Serie. Die Chancen die Mini-Serie beim nächsten Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer MTV Rheinwacht Dinslaken fortzusetzen sind sicherlich geringer als bei diesem Spiel, aber wie heißt es so schön: Jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden.

Weiter geht es nach den Herbstferien

Samstag, 11. November 17:15 Uhr MTV Rheinwacht Dinslaken – HSG Wesel