HSG Wesel – HC TV Rhede 7:16 (1:8)

Trotz einer deutlichen Niederlage gegen den Gast aus Rhede fangen wir mal mit den positiven Dingen an. Wir konnten in diesem Spiel mit 13 Spielern antretet durch die zahlreiche Unterstützung aus der D2-Jugend. Ohne diese Aushilfe hätte wir unsere Ausfälle durch Krankheit und private Termine nicht kompensieren können und hätten das Spiel sogar absagen müssen.

Zum Spielverlauf: 8 Tore gegen einen starken und auf allen Positionen ausgeglichen Gegner sind vollkommen in Ordnung. Wären wir in mancher Situation noch etwas aufmerksamer gewesen könnte diese Zahl sogar noch niedriger sein. Aber die eigene Zahl der Tore in der ersten Halbzeit spricht eine klare Sprache und unser Hauptproblem: EINS. In der 10. Spielminute konnte Tino das einzige Tor in der ersten Halbzeit mit einer Bogenlampe über den Torwart aus dem Rückraum erzielen. Das Zusammenspiel war über die gesamte erste Halbzeit ohne Bewegung und bestimmt durch zaghafte Einzelaktionen. Obwohl die Abwehr der Rheder viele Räume entstehen lies und nicht im Deckungsverbund stand blieben diese Räume komplett ungenutzt.

Die mangelnde Erfahrung im Zusammenspiel machte sich bemerkbar und führte auch in der Abwehr zu einigen unfairen Abwehrsituationen, die jedoch in der Halbzeitansprache angesprochen wurden.

In der zweiten Halbzeit konnte wir das Spiel dann ausgeglichener gestalten und die Zuschauer durften sich auch mehr als einmal über einen Torerfolg freuen. Die Halbzeit ging mit 6:8 an Rhede und bedeutete den Endstand von 7:16. Mit 4 Toren muss man unseren Linkshänder Tom hervorheben, der es schaffte den Schalter umzulegen und dann auch einfache Tore erzielte.

Fazit: Ohne eine Eingewöhnungszeit von 20 Minuten, Mut und Selbstvertrauen hätte wir vielleicht auch das dritte Spiel 2018 spannend gestalten können. Aber auch die erneute Erfahrung das D1-Jugend und D2-Jugend weiter „ein Team“ sind nehmen wir für die weiteren Spiele in der Gruppe mit.

Jonathan, Till A; Leon, Mia, Max, Tom (4), Tino (1), Finja, Elena (2), Jakob, Maya, Katharina, Erik

Wir bedanken uns natürlich auch bei Brigitte für die Unterstützung auf der Bank und unsere Aushilfe Astrid im Kampfgereicht.

Passend zum Motto „Wir sind EIN Team“ geht es mit dem direkten Duell HSG Wesel D1-Jugend vs. D2-Jugend am Sonntag, 4.Februar um 14:15 Uhr in der Sporthalle Nord weiter