In der E-Jugend werden aus den Mannschaften der beiden Hinrundengruppen eine Kreisliga und eine Kreisklasse für die Rückrunde gebildet. Da unsere E-Jugend in der Hinrunde in der oberen Tabellenhälfte gelandet ist, spielt die E1-Jugend nun in der stärkeren Kreisliga. Unsere neuformierte E2-Jugend startet in der Kreisklasse.

E1-Jugend: Licht und Schatten zum Start

TUS Xanten – HSG Wesel 24:15 (11:8)
HSG Wesel – HSG Alpen/Rheinberg 17:13 (12:5)

Zu ungewohnter Zeit, 9 Uhr Anwurf, traten wir zum ersten Rückrundenspiel in Xanten an.
Leider verschliefen wir den Start komplett und lagen nach 5 min schon 5:0 hinten. Bis zur 9. Minute und dem Spielstand 8:1 wollte nichts gelingen. In der Deckung waren wir immer einen Schritt zu spät, und nach vorne kamen wir nicht ins Kombinationsspiel und die Würfe aufs Tor waren zu unpräzise. Durch Einzelaktionen und doch endlich den ersten gemeinsamen Aktionen in Angriff und Abwehr konnten wir bis zur Halbzeit auf 11:8 verkürzen.
Die 2. Halbzeit spiegelte leider die ersten zehn Minuten des Spiels wieder und wir verloren am Ende deutlich mit 24:15.

Gegen Alpen/Rheinberg sollte es besser werden.
Nach kurzem Abtasten, 1:1 nach 2 min, legten wir los. Nach vorne wurde gut kombiniert, die Lücken gesucht und mit tollen Pässen gute Torchancen erarbeitet. Beim Wurf waren wir konzentriert und konnten so schöne Tore erzielen. Hinten in der Deckung blieb jeder seinem Gegenspieler auf den Fersen und dem Gegner kaum ein freier Wurf aufs Tor ermöglicht und auch Phil im Tor konnte mit Paraden glänzen.
So stand es zur Halbzeit 12:5.
In der Pause mahnten wir zur Vorsicht, sich auf dem Vorsprung nicht auszuruhen. Aber es kam wie es kommen mussten. Wir warfen die ersten 3 Tore nach der Pause und alle dachten 15:5 super damit sind wir durch. Doch Alpen/Rheinberg gab nicht auf und holte Tor um Tor auf, wir warfen nochmal alles dagegen und konnten am Ende einen verdienten 17:13 Erfolg feiern.

Nachdem in Xanten noch nichts zusammenlaufen wollte, zeigten wir gegen Alpen/Rheinberg ein anderes Gesicht. Eine tolle Mannschaftsleistung, die Lust auf mehr macht.

Es spielten:
TuS Xanten:
Phil – Julie (2), Eva, Noah (1), Enrico (1), Leon (5), Dustin (1), Jaden, Theo (5), Philipp
HSG Alpen/Rheinberg:
Phil – Julie, Rabea, Eva (1), Noah, Enrico, Leon (7), Dustin (4), Jaden (2), Theo (2), Philipp (1),

E2-Jugend: Teamfindung läuft

BW Dingden – HSG Wesel 2 29:4 (17:2)
HSG Wesel 2 – HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg 21:4 (5:1)

In Dingden erwartete uns ein eingespieltes, starkes Team das in der Hinrunde als D-Jugend antrat und jetzt dem Alter der Kinder gerecht in der E-Jugend antritt. Für unser neuformiertes Team mit 3 Spielern die ihr erstes Spiel spielten war dieser Gegner einfach eine Nummer zu groß. Trotzdem zeigten die Kinder eine tolle kämpferische Leistung und gaben nie auf. Sie kämpften bis zur letzten Minuten und zeigten eine gute Mannschaftsmoral.

Im Spiel gegen Haldern/Mehrhoog/Isselburg sollte es anders laufen. Der Gegner kam nur mit 6 Feldspielern plus Torwart und hatte wie wir auch Anfänger in seinen Reihen. Eigentlich zeigten wir von der ersten Minute an, dass wir spielerisch schon immer besser zusammenwachsen und erste Kombinationen nach vorne klappten gut. Allerdings scheiterten wir immer wieder am guten Torhüter und so waren es auch die Gäste die nach knapp 4 Minuten das erste Tor der Partie zum 1:0 warfen. Wir schafften es dann doch uns beim Torwurf etwas besser zu konzentrierten und gingen mit 5:1 in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit wechselten sowohl wir wie auch die Gäste den Torwart. Da die Gäste in der 2. Halbzeit fast durchgehend nur zu 5 spielten reduzierten auch wir die Anzahl unserer Spieler. Der Knoten sollte nun aber doch platzen. Durch gute Balleroberungen in der Deckung und gutes Passspiel im Spiel nach vorne konnten wir uns viele gute Tormöglichkeiten erarbeiten. Nun wurden wir auch konsequenter und konnten uns Tor um Tor absetzen und am Ende einen deutlichen Sieg einfahren. Dafür das die Mannschaft erst ihr zweites Spiel in dieser Zusammenstellung gemacht hat, hat vieles schon sehr gut geklappt. Weiter so!

Es spielten:
SV BW Dingden:
Finn, Paul – Fabienne, Lea, Mia, Jos, Julian (1), Fynn, Salahaldeen (3), Ilja,

HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg:
Finn, Paul (1) – Fabienne, Lea, Mia (3), Jos, Julian, Salahaldeen (2), Ilja (3), Luiz (2), Darian (4), Benno (6),