Bereits zwei Spiel haben wir im Jahr 2018 absolviert und sind sehr stolz über weitere drei Punkte auf der Habenseite.

HSG Wesel – TV Borken 14:13 (6:7)

Im Heimspiel am 14. Januar gegen TV Borken konnten wir einen Sieg mit 14:13 (6:7) bejubeln. 2 Punkte waren in diesem Spiel sicherlich nicht eingeplant und am Ende wäre wahrscheinlich auch ein Unentschieden gerecht gewesen. Aber der Reihe nach. Wie der Halbzeitstand und das Endergebnis schon zeigt war es über die gesamte Spielzeit sehr eng. Die Taktik aus einer sicheren Abwehr zu agieren und möglichst wenige Fehler im Angriff zu machen ging voll auf. Alle waren von Beginn an hellwach, erledigten ihre Aufgabe und halfen sich gegenseitig. Dadurch mussten die Gäste aus Borken für jedes Tor hart kämpfen und fanden oft keine Lösung gegen unsere Abwehr. Bewegung mit Ball, Bewegung ohne Ball, Räume erkennen das alles kommt so langsam in den Köpfen an und kann auch in die Praxis umgesetzt werden.

Wer bei 39:45 den Siegtreffer erzielt muss natürlich besonders genannt werden: Unser Linkshänder Tom erzielte insgesamt 3 Tore darunter auch den Siegtreffer. Im Tor konnte wir uns auf Till A. verlassen, der durch Krankheit von Jonathan der einzige Torhüter war und seine Sache super gemacht hat.

Till A.; Maximilian (3), Chris (3), Max, Tom (3), Finja, Leon (3), Maya, Lena, Elias, Till O. (2)

TSV Bocholt – HSG Wesel 16:16 (8:8)

Das Auswärtsspiel gegen TSV Bocholt am letzten Sonntag hatte sehr viele Parallelen zum Spiel gegen Borken. Auch hier lag der Gegner knapp vor uns in der Tabelle und nach der Leistung gegen Borken gab es auch die Hoffnung hier nicht chancenlos zu sein. Beide Halbzeiten gingen komplett identisch 8:8 aus und somit gab es eine gerechte Punkteteilung. Gut im Griff hatten wir die quirligen Außenangreifer des Gegners und konnten auch zahlreiche Blocken bzw. halten. Lediglich die starke Nr. 13 der Bocholter konnte nicht gestoppt werden und dieser erzielte am Ende 11 der 16 Tore.

Bis zur 32. Minute verlief die Partie ausgeglichen und es Stand 13:13. In der 36. Minute war ein Team-Timeout beim Stand von 15:13 fällig mit der Ansage „4 Minuten; Ein Unentschieden schaffen wir“. Direkt danach gab es aber sofort einen 7-Meter gegen uns der zum Zwischenstand von 16:13 führte und die Hoffnung auf Punkte schwinden lies. Aber die Aufholjagd war mit 3 Toren in Folge erfolgreich, wenn auch nicht spielerisch schön, sondern eher in der Form „den Ball irgendwie zu Maximilian an den Kreis“.

Die besondere Erwähnung für dieses Spiel gegen zum einem an Till O. der 4 Tore erzielte, darunter den Ausgleich und auch den letzten Angriff verteidigte mit Zeitstrafe und Leon, da es sonst Ärger im Trainerhaushalt gibt. Tor des Tages: Abpraller nach Wurf aus dem Rückraum ins Seitenaus, Torhüter läuft dem Ball nach, Leon schnappt sich den Ball und verwandelt den Einwurf direkt in das leere Tor.

Jonathan, Till A.; Leon (2), Maximilian (9), Chris, Tom (1), Maya, Lena, Till O. (4)

Zu unserem nächsten Heimspiel am Sonntag, 28.1. um 12:45 Uhr gegen HC TV Rhede laden wir alle recht herzlich ein.