Nachdem wir im letzten Spiel gegen Xanten überhaupt nicht gezeigt haben, was wir können, gastierte am Sonntag der KSV, den wir noch stärker einschätzten als die Xantener, bei uns in der Halle Nord.

Um es kurz zu machen: es war ein ganz anderes Spiel als in der Woche zuvor. Die Kinder haben engagiert nach hinten gearbeitet, sind viel gelaufen, haben die Gäste kaum ungestört werfen lassen und so unseren Torhüter super unterstützt.

Auch das Spiel nach vorne war sehr konzentriert, in 40 Minuten unterlief uns gerade mal ein! Fehlpass in der eigenen Hälfte. Und auch in der gegnerischen Hälfte lief der Ball, trotz guter Abwehr der Gäste, gut und sicher hin und her. Haben in der letzten Woche noch viele lange Bälle häufig zu Ballverlusten geführt, zeigten die Kinder dieses mal, wie gut und sicher sie das Kurzpassspiel beherrschen. Wenn noch etwas zu verbessern sein könnte, dann vielleicht, dass wir sehr viel über die Mitte spielen und so die Breite des Spielfeldes nicht wirklich ausnutzen. Aber das ist (mal wieder) Gejammer auf ganz hohem Niveau.

Kompliment an die Kinder, die den Zuschauern ein tolles Spiel geboten und am Ende verdient gewonnen haben. Lobend erwähnt werden sollte aber auch der Schiedsrichter, der für F-Jugendverhältnisse ungewohnt genau pfiff, dadurch aber dafür sorgte, dass tatsächlich Handball gespielt wurde, und nicht wie schon häufig beobachtet, mit Ball im Arm nach vorne gerannt.

Es spielten: Jan; Benno, Mia, Henning, Darian, Floian, Tom, Jannis, Cruz, Elia und Kuno