HSG Wesel- TV Borken 19:21 (9:10)

Zusammenfassend kann man sagen, es war ein spannendes, tolles Spiel, bei dem Spielerinnen, Trainerinnen und Fans mitfieberten und wir am Ende das Quäntchen Glück nicht auf unserer Seite hatten.

Wir spielten von Beginn an konzentriert, kombinierten gut und spielten uns mit Spielzügen immer wieder frei. In der Abwehr kämpften wir um jeden Ball und versuchten die starken Angreiferinnen zu stören. Nach 10 Minuten lagen wir 4:6 hinten.

Die nächsten 5 Minuten gehörten uns, wir konzentrierten uns beim Torwurf noch besser und konnten 5 Tore in Folge werfen und uns auf 9:6 absetzen.

Doch die letzten Minuten vor der Halbzeit gehörten wieder den Borkenerinnen. Vorne passten wir zu ungenau, hinten waren wir zu spät und so gingen wir mit einem 9:10 Rückstand in die Pause.

Leider kamen wir nicht gut aus der Pause zurück, wir machten einfache Fehler, die der Gast ausnutze und sich nach 32 Minuten auf 12:17 absetzen konnten.

Doch den Kopf in den Sand stecken gilt nicht. Wir kämpften bis zum Umfallen und in der 39. Minute konnten wir auf 19:20 verkürzen. Leider hat es dann nicht mehr zum Ausgleich gereicht und die Gäste konnten mit dem 19:21 den Sack zu machen. Aber es war eine klasse Leistung aller und ein Spiel was Lust auf Handball macht.

Es kämpften: Celine – Johanna, Mia G., Jette, Fabienne, Mia D., Hanna, Lisa, Leah, Sinja, Mia H.,