Schlagwortarchiv für: Saison 2016/2017

Am Samstag reiste die männliche A-Jugend zum Oberliga-Turnier nach Ratingen. Die Voraussetzungen waren klar, als Sieger des Turniers ist man für die Oberliga qualifiziert, als Zweiter hat man am kommenden (Beachturnier-)Wochenende eine weitere Chance zur Qualifikation. Weiterlesen

Presse, NRZ 15.05.2017

Mit einem 27:25-Heimerfolg über TuS Lintorf und Rang sechs beendete Handball-Oberligist HSG Wesel die Saison. Der Trainer war sehr zufrieden.

Weiterlesen

RP Online

Presse, RP 12.05.2017

Der Neuling in der Handball-Oberliga, der das große Ziel Klassenerhalt relativ souverän erreicht hat, erwartet zum Abschluss am Samstag den TuS Lintorf in der Halle Nord. Fünf Akteure der Mannschaft werden dann verabschiedet. Von Ralf Pollmann

Mit einem Heimspiel geht die Saison in der Handball-Oberliga für den Aufsteiger zu Ende. Bereits am morgigen Samstag (18 Uhr, Halle Nord) empfängt die bereits seit zwei Wochen gesicherte HSG Wesel den TuS Lintorf. Dann wird auch von fünf Akteuren Abschied genommen: Michael Steffens, Björn Fehlemann, Fyn Walla und Tobias Hermann beenden ihre Karriere. Nico Möhle geht zurück zum Landesligisten SV 08/29 Friedrichsfeld. Nach dem Spiel will die HSG mit den Fans in der Halle den Saison-Ausklang feiern. Weiterlesen

WAZ Mediengruppe

NRZ, 07.05.2017

In der Handball-Oberliga kassierte die HSG Wesel eine 27:33-Niederlage beim TV Lobberich. Danach sah es nach 47 Minuten jedoch nicht aus.
Der Erfolg über Mettmann in der Vorwoche wirkte befreiend. Mit dem perfekt gemachten Oberliga-Klassenerhalt im Rücken fuhren die Handballer der HSG Wesel ohne jeden Druck zum TV Lobberich. Trainer Sven Esser hatte im Vorfeld angemahnt, auch die letzten Partien noch engagiert und vernünftig zu bestreiten. Das gelang in Nettetal nur bedingt. Eine durchweg schwache Abwehrleistung sorgte am Ende eines lange Zeit trotzdem noch sehr ausgeglichenen Spiels für eine 27:33 (17:16)-Niederlage. Für den Gastgeber ein überlebenswichtiger Sieg im Abstiegskampf. Weiterlesen

RP Online

Presse, RP 5.5.2017

Handball: Nach dem Klassenerhalt möchte der Übungsleiter des Weseler Oberligisten noch den Kreisrivalen aus Dinslaken in der Tabelle überflügeln. Morgen Abend geht es zum noch abstiegsgefährdeten TV Lobberich. Von Ralf Pollmann

Weiterlesen

RP Online

Presse, RP 01.05.2017

Handball: Das Rechnen hat für die Mannschaft von Trainer Sven Esser ein Ende. Durch das souveräne und vollkommen ungefährdete 36:32 in eigener Halle gegen Mettmann-Sport machte der Aufsteiger den Klassenerhalt perfekt. Von Timo Kiwitz

Der Jubel fiel doch arg verhalten aus. Als hätten die Handballer der HSG Wesel überhaupt keinen Gedanken daran verschwendet, dass sie den Oberliga-Klassenerhalt an diesem Tag vielleicht nicht würden perfekt machen können. Vielleicht lag die Zurückhaltung nach dem Schlusspfiff aber auch vor allem darin begründet, dass die vorangegangenen 60 Minuten vergleichsweise einseitig über die Bühne gegangen waren und die Gastgeber sich schon frühzeitig mit dem Gedanken beschäftigen konnten, den Abstieg tatsächlich am drittletzten Spieltag zu verhindern. Der 36:32 (20:13)-Erfolg über Mettmann-Sport war nämlich noch wesentlich ungefährdeter, als es das Endergebnis vermuten ließ.

Weiterlesen

RP Online
Presse, RP 22.4.2017
Handball-Oberligist HSG Wesel hat nach Mirco Schwarz vom TV Jahn Hiesfeld den zweiten Neuzugang für die neue Saison perfekt gemacht. Vom Landesligisten TSV Bocholt kommt Michael Abbing zum Team von Trainer Sven Esser. Der 27-Jährige soll als Kreisläufer die Lücken schließen, die durch das Laufbahnende von Michael Steffens und Fyn Walla entstehen.

Esser kennt den Neuzugang noch aus der Saison 2013/14, als sich die HSG und Bocholt ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Verbandsliga-Aufstieg lieferten. Nach dem angekündigten Abschied von Steffens und Walla erinnerte er sich wieder an Michael Abbing, der alle Jugend-Mannschaften beim TSV Bocholt durchlief. Der Neuzugang kann auch auf der vakanten Position im Abwehrzentrum eingesetzt werden. „Dafür bringt er viel Körperlichkeit und Aggressivität mit“, so Esser.

DJK Unitas Haan – HSG 26:25 (13:11)

Das zweite Spiel in Folge verliert die HSG mit einem Tor, weil sie etliche Großchancen liegen lässt. Sie vergibt allein acht Tempogegenstöße und scheitert an Keeper Dario Musacchio und den eigenen Nerven. Weiterlesen

Zum letzten Spiel einer Saison zum Vergessen empfingen wir am Samstagmittag den souveränen und verdienten Aufsteiger aus Schermbeck. Nach ruhigem Beginn (3:3, 5:7) zeigten die Gäste, warum sie die Liga derart dominiert haben und uns klar unsere Grenzen auf. Weiterlesen

RP Online

Presse, RP 10.04..2017

Als Cedric Schnier 78 Sekunden vor dem Ende den Anschlusstreffer erzielt, keimt noch einmal Hoffnung beim Handball-Oberligisten HSG Wesel auf. Die Abwehr steht jetzt gut, die DJK Unitas Haan hat größte Mühe, noch einmal Druck aufzubauen. Die Referees heben den Arm – Zeitspiel droht. Aber im allerletzten Moment bringt Moritz Blau, der beste Akteur des Gastgebers, den Ball doch noch auf das Weseler Tor. Der Verzweiflungswurf landet tatsächlich im Netz – die Entscheidung. Die HSG verliert am Ende knapp mit 25:26 (11:13) und kann das Thema Klassenerhalt in der Oberliga vor der Osterpause noch immer nicht zu den Akten legen. „Das ist schon ärgerlich. Wir haben nicht gut gespielt, sind diesmal vor allem an unserer schwachen Chancenverwertung gescheitert. Hier war auf jeden Fall etwas drin“, sagte Trainer Sven Esser. Weiterlesen