Gut motiviert starteten wir am Dienstag das Spiel gegen den SV Schermbeck. Die geringe Anzahl, der Gegner machte uns ein wenig Hoffnung, die wir jedoch in den ersten Spielminuten wieder ablegten.

Schnell wurde klar, wer das Spiel für sich entscheiden würde. Die technischen Fehler im Angriff wurden ein weiteres Mal in souveräne Gegentore umgesetzt, von denen Torfrau Cara Schade einige abfangen konnte und so den Halbzeitstand auf immerhin 13 Gegentore reduzieren konnte.

Dennoch fand kaum eine Besserung auf unserer Seite stand. Nun hat man im Angriff versucht sich freizulaufen, dennoch konnten wir uns nicht auf die Spekulationen der Gegner einstellen. Es folgten weitere Tempogegenstöße, gegen die auch Torfrau Cara machtlos war.

Trotz überlegener Anzahl überrannten uns die Schermbecker.

Dennoch lassen wir uns nicht von dieser Niederlage unterkriegen und werden weiterhin an unseren Fehlern arbeiten, Trainer wie Spieler müssen wir uns noch aufeinander abstimmen und starten weiterhin motiviert in das erste Auswärtsspiel am 20.09. in Friedrichsfeld.