HSG II verpasst einen Punktgewinn nur denkbar knapp

RP Online

RP, 28.09.2015

Für die HSG Wesel II war diesmal mehr drin. „Die Niederlage ist schon ziemlich bitter“, stellte Daniel Borgmann, Trainer des Neulings, fest. Der Handball-Bezirksligist zog bei der Moerser Adler HSG II mit 24:25 (13:12) den Kürzeren. Ausschlaggebend war letztlich die fehlende Kraft des Gastes, der dezimiert und mit einigen angeschlagenen Akteuren angereist war.

Als Michael Steffens nach 52 Minuten wegen der dritten Zeitstrafe auch noch die Rote Karte sah, fehlte im Angriff und in der Abwehr ein wichtiger Spieler. Trotzdem kamen die Weseler nach einem 20:24-Rückstand (55.) noch einmal auf 24:25 heran. Doch in der entscheidenden Phase erlaubten sich die Gäste einen technischen Fehler und ließen eine Chance zum Ausgleich liegen. „Die ersten drei Spiele stimmen mich aber zuversichtlich, dass wir in der Liga bestehen können“, sagte Borgmann, dessen Team in Moers schnell mit 1:6 zurückgelegen hatte. Nach einer Auszeit fing sich die HSG jedoch.

HSG Wesel II: Krieger – Steffens (5), Gondolf (2), Jansen (5/5), C. Vengels, Agorku (1), Renzel (2), D. Vengels (3), Jasinski, Borgmann (6).

Quelle

Rheinische Post, 28.09.2015

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/wesel/sport/hsg-ii-verpasst-einen-punktgewinn-nur-denkbar-knapp-aid-1.5428924