Beiträge

RP, 29.10.2019

Wesel Der Verbandsligist bleibt im vierten Spiel in Serie ohne Niederlage. Gegen die Turnerschaft St. Tönis läuft es nur in der Anfangsphase nicht rund.

Nach dem 31:26 (15:11)-Heimsieg am gestrigen Sonntag gegen die Turnerschaft St. Tönis bleiben die Verbandsliga-Handballer der HSG Wesel auch im vierten Spiel in Folge ohne Niederlage. Mehr noch: Mit 7:1-Punkten aus den vergangenen Begegnungen hat das Team von Trainer Jan Mittelsdorf nach einem schwachem Saisonstart den Anschluss ans Mittelfeld hergestellt und sich vorerst aus der Abstiegszone verabschiedet. Weiterlesen

Presse, RP 15.10.2018

Der Verbandsligist setzt sich in Oberhausen bei der HSG RWO TV mit 36:31 durch. Zweifel am Erfolg kommen lediglich zu Beginn der zweiten Halbzeit auf. Doch nach einer Auszeit steigert sich die Mannschaft wieder.

Es geht voran: Mit einem 36:31 (18:11)-Erfolg bei der HSG RWO TV baute Handball-Verbandsligist HSG Wesel seine Mini-Serie aus und ist nun bereits seit drei Spielen ohne Niederlage. Nach dem schlechten Start mit 0:6-Punkten stellte das Team von Trainer Jan Mittelsdorf mit dem Auswärtssieg den Anschluss ans Mittelfeld her. „Das ist für die Moral der Mannschaft und für die Atmosphäre bei der Trainingsarbeit enorm wichtig. Vor allem, weil das Spiel in der zweiten Halbzeit eine enge Angelegenheit war“, sagte der Coach. Weiterlesen

RP, 24.09.2018

Wesel Drittes Spiel, dritte Niederlage: Der Verbandsligist zeigt sich verbessert, verliert beim 22:25 gegen Geistenbeck aber erneut.

Der Fehlstart ist perfekt: Auch im dritten Saisonspiel reichte es für den Handball-Verbandsligisten HSG Wesel nicht zu einem Punktgewinn. Trotz deutlich verbesserter Vorstellung und zwischenzeitlicher Zwei-Tore-Führung unterlag der Gastgeber am Sonntag im Heimspiel gegen den TV Geistenbeck mit 22:25 (9:12) und rutschte damit auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Weiterlesen

Presse, RP 21.09.2018

Der Verbandsligist will nach der jüngsten 24:33-Niederlage gegen den TV Kapellen wieder in die Spur finden. Am Sonntag ist der TV Geistenbeck zu Gast. Weiterlesen

Presse, RP 19.07.2018

Wesel Matthias Baatz und Florian Jacobi wechseln zum Absteiger aus der Oberliga. Der Kader für die Verbandsliga-Saison ist mit lediglich elf Akteuren aber weiter dünn besetzt. Michael Steffens, der seine Laufbahn eigentlich schon beendet hatte, ist wieder beim Training dabei. Weiterlesen

RP, 11.04.2018
Handball: Der Rückraumspieler glaubt noch daran, dass er mit der HSG Wesel den Klassenerhalt in der Oberliga schaffen kann. Er wird zum MTV Rheinwacht Dinslaken wechseln, wenn dem Verein der Aufstieg in die Regionalliga gelingt.

Wesel Fabian Gorris, 27 Jahre alter Rückraumspieler des Handball-Oberligisten HSG Wesel, glaubt trotz der prekären Tabellensituation an den Klassenverbleib seiner Mannschaft. Unabhängig davon aber scheint sein Wechsel zum MTV Rheinwacht Dinslaken bereits beschlossene Sache zu sein. Arnulf Beckmann sprach mit Fabian Gorris.

Weiterlesen

RP, 23.03.2018

Der Vorletzte der Handball-Oberliga darf noch auf den Klassenerhalt hoffen. Er wird sich aber nur retten können, wenn er vor eigenem Publikum jetzt regelmäßig punktet. Die erste Chance dazu gibt es am Sonntag gegen die SG Überruhr. Von Arnulf Beckmann

Die große Aufgabe, das Saisonziel zu erreichen, ist wieder schwieriger geworden. Nach dem vergangenen Wochenende sieht es für die Oberliga-Handballer der HSG Wesel trüb aus in Bezug auf den sicheren Klassenverbleib. Dazu müsste das Team von Sven Esser mindestens Elfter werden. Doch der Rückstand beträgt derzeit sechs Zähler bei noch sechs ausstehenden Begegnungen. Realistisches Ziel bleibt damit lediglich noch der zwölfte Rang, der allerdings nur unter entsprechenden Konstellationen in den oberen Ligen zum Verbleib in der Oberliga reicht. Weiterlesen

RP, 12.03.2018

Der Vorletzte der Handball-Oberliga gewinnt das Heimspiel gegen die DJK Unitas Haan überraschend mit 31:23. Co-Trainer Christian Pannen feiert als Dirigent im Rückraum ein gelungenes Comeback auf dem Spielfeld. Von Christoph Enders

Das hatte sich Trainer Sven Esser wohl selbst in seinen kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Handball-Oberligist HSG Wesel glänzte gestern vor heimischem Publikum und besiegte die favorisierte DJK Unitas Haan verdient mit 31:23 (16:14). Der Vorletzte kann damit neue Hoffnung im Abstiegskampf schöpfen. Er verkürzte den Rückstand auf den drittletzten Platz auf einen Punkt und liegt fünf Zähler hinter Rang elf zurück, der auf jeden Fall die Rettung bedeutet. Weiterlesen

Presse, RP 02.03.2017

Der abstiegsgefährdete Handball-Oberligist steht beim TSV Aufderhöhe unter Zugzwang.

Ein immens wichtiges Auswärtsspiel steht für den Handball-Oberligisten HSG Wesel am Samstagabend auf dem Programm. Der stark abstiegsgefährdete Vorletzte (7:27-Zähler) braucht dringend einen Erfolg beim TSV Aufderhöhe, der mit 12:22-Punkten auf dem elften Tabellenplatz liegt. Gut möglich, dass das am Ende der Saison die Platzierung sein wird, die erreicht werden muss, um den Klassenverbleib zu sichern. „Mit Blick auf diese Tabellenkonstellation hat diese Begegnung für uns bereits Endspiel-Charakter“, sagt HSG-Trainer Sven Esser. „Mit einer weiteren Niederlage wären wir bereits sieben Punkte hinten dran.“ Was bei dann noch ausstehenden acht Saisonspielen, so Esser, „eine echte Hausnummer wäre“. Weiterlesen

Presse, RP 2.2.2018

Handball: Der abstiegsbedrohte Oberligist hat am Sonntag den Tabellensechsten TV Aldekerk II zu Gast. HSG-Trainer Sven Esser hofft, dass seine Spieler sich endlich für die zuletzt guten Leistungen belohnen. Von Arnulf Beckmann

Mit gemischten Gefühlen sieht Sven Esser, Trainer des Handball-Oberligisten HSG Wesel, der kommenden Begegnung entgegen. Der Coach steht mit seinen Spielern am Sonntag um 16 Uhr vor der anspruchsvollen Aufgabe, vor heimischer Kulisse gegen die Zweitvertretung des TV Aldekerk zu bestehen. Und auch wenn der Kontrahent aus dem niederrheinischen Grenzgebiet mit 16:12-Zählern bislang eine deutlich bessere Saison gespielt hat als der Gastgeber, sind aus Sicht der Heimmannschaft zwei Punkte Pflicht. Anderenfalls ist das rettende Ufer – in diesem Fall Platz 14 – schon bald in unerreichbarer Ferne. „Wir müssen allmählich den

Weiterlesen